Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

VERBIO muss Personal abbauen und Investitionen zurückstellen

0 46

Vielleicht ist es die Enttäuschung des Cleantech-Jahres 2012: Das ostdeutsche Vorzeigeunternehmen VERBIO muss aufgrund unklarer Rahmenbedingungen fünf Millionen Euro im Geschäftsjahr 2012/13 einsparen, Personal abbauen und Investitionen in Höhe von satten 100 Millionen Euro bis 2015 in Osteuropa zurückstellen. Es gebe keine verlässlichen Rahmenbedingungen für Biokraftstoffe der 2. Generation in Deutschland und Europa – doch gerade diese Biokraftstoffe werden gebraucht, um der immer noch aktiven Konkurrenz „Tank vs. Teller“ entgegen zu wirken.

Cleantech News, Leipzig. Im Grunde ist VERBIO ein Paradebeispiel dafür, wie ein technologiegetriebenes, innovatives Unternehmen innerhalb eines Jahres vom absoluten Börsen-Hoffnungsträger zum Problemkind avancieren kann. Dabei ist dem Unternehmen kaum Eigenverschulden vorzuwerfen.

Nun hat die Vereinigte BioEnergie AG im Rahmen einer Belegschaftsversammlung die Mitarbeiter über die anstehenden Veränderungen informiert: „Derzeit haben wir kein Fundament auf dem wir verlässlich unsere Investitionspläne realisieren könnten. Die aktuelle Situation zeigt, dass es für die von der EU gewünschten Biokraftstoffe der 2. Generation in Deutschland und Europa keine verlässlichen Rahmenbedingungen gibt. Dies verdeutlicht wieder einmal die widersprüchlichen Interessenslagen der Bundesregierung bei der Umsetzung der Energiewende im Transportbereich. Wir konzentrieren uns jetzt auf das bestehende Geschäft, und wir werden die internen Strukturen optimieren, um so unsere Ertragskraft zu sichern“, erklärte Claus Sauter, Vorstandsvorsitzender der VERBIO die Vorstandsentscheidung.

Damit reagierte der Verbio-Vorstand jetzt auf Wettbewerbsverzerrungen auf dem deutschen Biokraftstoffmarkt durch den Import von subventioniertem Palmölbiodiesel aus Indonesien und Sojabiodiesel aus Argentinien sowie auf die erheblichen Marktverwerfungen, verursacht durch unverhältnismäßig große Mengen an altspeisefettstämmigem Biodiesel aus zweifelhaften Quellen aus der ganzen Welt, der doppelt auf die Erfüllung der Biokraftstoffquote angerechnet wird.

Schwache Auslastung beim Biodiesel

Dies hatte für VERBIO zur Folge, dass die Kapazitätsauslastung, insbesondere beim Biodiesel, in den Sommermonaten stark rückläufig war. Sowohl die EU-Kommission, die im Oktober ein Antisubventions- und ein Antidumpingverfahren gegen Argentinien und Indonesien eingeleitet hat, als auch die Bundesregierung, die zum 1. Januar 2013 die Kontrollmechanismen bei altspeisefettstämmigem Biodiesel verschärft hat, haben bereits auf diese Wettbewerbsverzerrungen reagiert. Dennoch, so teilte das Unternehmen mit, bleibe abzuwarten, wie und in welchem zeitlichen Horizont sich diese Maßnahmen konkret auswirken werden.

[wp_campaign_1]

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More