Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

VKU: Massiver Handlungsbedarf jenseits des Netzentwicklungsplans

0 21

Deutschlands Bürger können in den kommenden zwei Monaten ihre Kommentare zum überarbeiteten Entwurf für mehrere große Stromautobahnen in Deutschland schriftlich kundtun. Das vermeldete jetzt die Bundesnetzagentur zum Start der Konsultation des Netzentwicklungsplans (NEP) Strom. Aus Sicht des Verbandes Kommunaler Unternehmen ist die Bürgerbeteiligung sehr wichtig, um die Akzeptanz der Energiewende nicht zu gefährden. Die Bürger sollten mitreden, mitmachen und mitgestalten können, forderte der Verband.

Dezentrale Energiestrukturen entscheidend für die EnergiewendeCleantech, Energiewende News / Berlin. Wichtig sei jedoch, so VKU-Präsident Hans-Joachim Reck, den Bürgern zu verdeutlichen, dass die Stromautobahnen nur mit funktionierenden Kreis- und Bundesstrassen – also den Verteilnetzen – funktionieren könnten. „Aufgrund des starken Zubaus dezentraler Erzeugung gibt es jenseits des NEPs massiven Handlungsbedarf. Wir brauchen Investitionsbedingungen, die den Um- und Ausbau der Verteilnetze zu Smart Grids ermöglichen. Nur so können die zunehmenden Lastflüsse aus dem Wachstum der dezentralen Erzeugung schon im Verteilnetz integriert werden.“

Zudem sei der Bau lokaler und regionaler Smart Grids weitaus kostengünstiger als sich ausschließlich auf Investitionen in die Stromautobahnen, zu konzentrieren. Auch dies fördere die Akzeptanz.

Regionale Anforderungen an Übertragungsnetze berücksichtigen

Aktuell sieht der VKU die regionalen Anforderungen der Verteilnetz- an die Übertragungsnetzbetreiber bei einer bedarfsgerechten Entwicklung der Übertragungsnetze nicht beziehungsweise nicht hinreichend im NEP berücksichtigt. Reck: „Im Sinne einer integrierten Netzausbauplanung müssen diese aber unbedingt berücksichtigt werden, ohne weitere Planungsinstrumente zu schaffen. Besonders problematisch ist, dass es noch keine Lösung für den Zeitverzug bei der Anerkennung von Investitionen in Verteilnetze gibt.“

Entsprechende Vorschläge vom VKU und den Landesregulierern lägen schon lange auf dem Tisch. Gesetzgeber und Behörden müssten nun zügig liefern, forderte der Verband.

[wp_campaign_1]

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.