Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Welche Neuheiten Festo zur Hannover Messe im April mitbringt

0

Der Automatisierungsspezialist Festo wird dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge mit einem Stand auf der Messe Metropolitan Solutions vom 8. bis 12. April 2013 vertreten sein. Die Messe für urbane Infrastrukturen findet parallel zur Hannover Messe statt. Auf einer Standfläche knapp 100 Quadratmetern präsentiert Festo in Halle 1 (Stand D08) effiziente Lösungen und innovative Versorgungskonzepte für die kommunale Wasser- und Abwasserversorgung in Städten und Metropolen der Zukunft.

Cleantech News / Hannover. Um mit der Ressource Wasser nachhaltig umzugehen, sind vor allem effiziente Lösungen für die Wasseraufbereitung und die Abwasserbehandlung notwendig. Die Automatisierung von Wasser- und Klärwerken rückt daher verstärkt in den Fokus einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Der Anbieter von pneumatischer und elektrischer Automatisierungstechnik, Festo, nutzt die internationale Plattform Metropolitan Solutions, um ganzheitliche Lösungen für die Zukunft urbaner Infrastrukturen vorzustellen.

Die effiziente Betriebsführung steht bei Kommunikationsstrukturen und Automatisierungslösungen immer stärker im Fokus. Dies ist auch in der Abwassertechnik zu finden, wenn es beispielsweise darum geht, in dezentralen Regenüberlaufbecken gesammeltes Wasser einer zentralen Kläranlage geregelt zuzuführen. Mit Hilfe einer GSM-Anbindung kann die gesamte Anlage von der zentralen Leitstelle der Kläranlage aus gesteuert und überwacht werden. Auf Komponenten- und Systemebene angewandtes Condition Monitoring ermöglicht dabei eine effiziente Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung. Ein aktuelles Referenzprojekt zur energieautarken Automatisierung von dezentralen Regenüberlaufbecken greift dieses Konzept auf. Damit gibt Festo einen Einblick in innovative, energieeffiziente Lösungen für dezentrale Anwendungen in der Prozessautomation. Außerdem sind Exponate zur Sand- und Membranfiltration auf dem Stand von Festo zu sehen.

Festo visualisiert mit den AquaJellies, den bionischen Technologieträgern, auf dem Messestand Potentiale und Ideen, wie effiziente Systeme im Bereich Wassertechnik der Zukunft aussehen können. Die AquaJellies wurden im Rahmen des Bionic Learning Network von Festo entwickelt. Die mit kommunikativen Fähigkeiten ausgestatteten autonomen Quallen demonstrieren innovative Entwicklungen in Systemfähigkeit, Energieeffizienz, Kommunikation und Leichtbaustrukturen. Mittels einer Smartphone App kann der aktuelle Zustand jeder einzelnen Qualle individuell aufgezeichnet und verfolgt werden. Dank Echtzeitdiagnose ist unter anderem eine Parameterabfrage zum aktuellen Batteriezustand möglich.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.