Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

CleanTech News: SiC Processing mit weltweitem Marktanteil von 40 Prozent

0 41

Logo des Weltmarktführers für SägesuspensionHirschau. Die SiC Processing GmbH, CleanTech-Unternehmen aus Hirschau bei München und führender Anbieter für die Aufbereitung gebrauchter Sägesuspension (=Slurry) aus der Photovoltaik- und Halbleiterindustrie, veröffentlicht den testierten Konzernabschluss 2010. Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr von 100,3 Mio. EUR auf 160,8 Mio. EUR. Die Umsatzerlöse teilen sich geografisch nach den Standorten der Kunden wie folgt auf – Deutschland 27,3 Mio. EUR (Vorjahr: 21,3 Mio. EUR), übriges Europa 85,8 Mio. EUR (Vorjahr: 51,7 Mio. EUR) und übriges Ausland 47,8 Mio. EUR (Vorjahr: 27,3 Mio. EUR).

Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit stieg im Geschäftsjahr 2010 um 21,3 Mio. EUR auf 44,4 Mio. EUR. Die Erhöhung resultiert dabei im Wesentlichen aus einem gesteigerten operativen Ergebnis im Zusammenhang mit der Ausweitung der Geschäftstätigkeit. Das EBITDA in der Gruppe stieg von 26,0 Mio. EUR in 2009 auf 51,2 Mio. EUR in 2010.

Ende 2010 verfügt die SiC Processing GmbH über Produktionsstandorte in Deutschland, China, den USA, Norwegen und Italien mit einer jährlichen Aufbereitungskapazität von 215.000 Tonnen Sägesuspension, was einer installierten Leistung von ca. 5,4GW entspricht.

Damit erreicht die SiC Processing als weltweit führendes Unternehmen für die Aufbereitung von Sägesuspension einen Marktanteil von 40 Prozent. SiC Processing ist weiter auf Expansionskurs und plant seine Kapazitäten weltweit bis Ende 2012 auf ca. 400.000 Tonnen zu verdoppeln.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More