Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Wie Solundo den B2B-Markt für LED-Beleuchtung aufmischen will

0 134

Es ist wohltuend zu beobachten, wie viele engagierte und kompetente junge Technologie-Unternehmen aus Deutschland, aber auch aus Österreich und der Schweiz, sich dem Thema LED-Beleuchtung annehmen. Während Städte und Kommunen durch Förderungen Anreize erhalten, etwa die Straßenbeleuchtung auf LED umzurüsten, ist der Umbau für viele Unternehmen im Alltag schwieriger umzusetzen. Daher möchte das von Investoren geförderte Cleantech-Startup Solundo nun die „Stromkosten K.O. schlagen“ – und zwar mithilfe von Beratung durch Lichtberater, die bundesweit ausschwärmen und Unternehmen jeder Größe beraten sollen.

Solundo WebseiteHinter der Solundo GmbH aus Mannheim steckt der erfahrene Unternehmer Wolfgang Kitza, der zuletzt u.a. das erfolgreiche Startup Clickworker aufbaute und mit an einer stattlichen Finanzierungsrunde mit renommierten Investoren beteiligt war. Solundo-LEDs sollen besonders leistungsfähig und langlebig (20 Jahre) sein – und quasi für jeden Einsatz passend: Vom Schaufensterstrahler bis zum Stadionflutlicht, von großen Lichtwänden in wechselnden Farben bis hin zu geheimnisvollen Leuchtstreifen an einem Bauwerk.

Einer der Vorteile von Solundo soll neben der hohen Qualität der Lampen die persönliche Beratung darstellen. Dies schließt nach Firmenangaben auch eine unverbindlichen Probestellung mit ein. Dazu beraten geschulte Lichtberater künftig persönlich und unverbindlich vor Ort – inklusive Bestandsaufnahme der aktuellen Beleuchtung, Lichtkonzept und unverbindlichem Angebot. Eine Möglichkeit der Finanzierung der Umbaumaßnahmen besteht in Leasing-Modellen.

Solundo LED Webshop

Zu vielen Produkten von Solundo gibt es bereits technische Dateblätter: Etwa zu den LED-Spots oder zu Hallenleuchten oder LED-Flutlicht. Der Online-Produktkatalog kann hier aufgerufen werden. Solundo wurde erst im Oktober 2013 ins Handelsregister eingetragen – scheint aber über originelles Marketing, Qualitätsprodukte und -beratung für Aufsehen im LED-Markt sorgen zu wollen. Ein neuer Konkurrent u.a. für das Cleantech-Startup LEDeXChange.

(Dieser Beitrag über Solundo erschien am 18.1.2014 auf CleanThinking.de)

Worthy

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.