Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Windenergie News: Fünftgrößter Windturbinen-Hersteller der Welt sammelt 916 Millionen Dollar ein

0 37

Goldwind Windturbinen-Hersteller IPODer fünftgrößte Windturbinen-Hersteller der Welt, Xinjiang Goldwind Science & Technology Company, wird mit dem IPO in Hongkong – die Aktie wird am kommenden Donnerstag erstmals an der Hong Kong Stock Exchange gehandelt – weitere 916 Millionen Dollar einsammeln. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters, die sich auf eine mit dem Börsengang vertraute Person beruft, sei es Goldwind gelungen, 395,3 Millionen Aktien zu umgerechnet etwa 23,17 Dollar zu veräußern.

Die Gewichte im hart umkämpften globalen Markt für Windturbinen verschieben sich damit erheblich und immer schneller: Während die einstigen unangefochtenen Weltmarktführer Vestas und GE Wind rasant an Marktanteilen verlieren, holen insbesondere die chinesischen Hersteller auf – auch deshalb, weil sie auf dem heimischen Binnenmarkt von exorbitantem Wachstum und vielen Marktvorteilen profitieren.

Damit erreichte das Unternehmen, so Reuters, das obere Ende der angenommenen Preisspanne. Konkurrent China Ming Yang Wind Power Group hatte erst kürzlich sein Debüt an der New Yorker Börse gegeben, wo die Papiere rasch um 5,4 Prozent unter ihren Ausgabepreis fielen. Ming Yang hatte 25 Millionen Aktien zu 14 Dollar ausgegeben und damit rund 350 Millionen Dollar eingenommen. Im Zuge des Börsengangs wird auch einer der anerkanntesten Cleantech-VC-Fonds, die VantagePoint Partners in den Windturbinen-Hersteller investieren.

Das Investment in Goldwind ist das größte Investment von VantagePoint in ein asiatisches Unternehmen – das zeigt, wie sehr sich der Fokus der VC-Investitionen derzeit von den USA weg hin in Richtung China und Asien allgemein bewegt. Mit dem frischen Kapital wird Goldwind versuchen, den eigenen Marktanteil im hart umkämpften Windturbinen-Markt zu erhöhen: 2009 lag dieser Marktanteil weltweit bei 7,2 Prozent. Generell haben die chinesischen Windturbinen-Hersteller aber rasant aufgeholt, insbesondere deshalb weil sie ihren Marktanteil auf dem signifikant wachsenden Heimatmarkt zuletzt auf satte 85 % steigern konnten.

Weitere große Windturbinenhersteller sind die dänische Vestas (12,5 %), GE Wind (12,4 %), die chinesische Sinovel (9,2 %) und die spanische Gamesa sowie die deutschen Windturbinen-Hersteller Enercon, Nordex und REpower. Vestas und GE Wind verlieren rasant an Marktanteilen – so schrieb Vestas im ersten Halbjahr 2010 gar rote Zahlen. Derzeit sind in China 13 GW Windenergieleistung installiert, in den USA 9,9 GW, in Spanien 2,5 GW und in Deutschland 1,9 GW.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More