Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Energie: Mit Zink-Luft-Batterien in die Zukunft

0 179

Cleantech-Unetrnehmen EOS Energy StorageEnergie News / USA. Zink ist ein vergleichsweise billiger Rohstoff. Er ist ungiftig, hat eine hohe Energiedichte und ist auf allen fünf Kontinenten verfügbar. Metallisches Zink gehört zu den wichtigsten Materialien für negative Elektroden (Anoden) in nicht wiederaufladbaren Batterien. Diese Eigenschaften von Zink nutzt das amerikanische Unternehmen Eos Energy Storage.

Das CleanTech-Unternehmen Eos Energy Storage mit Sitz in Easton im amerikanischen Bundesstaat Pennsylvania hat einen Akku als Stromspeicher entwickelt. Dieser soll im Stromnetz ebenso wie in Elektroautos eingesetzt werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Akkus nutzt der von Eos Energy Storage entwickelte die Zink-Luft-Technik.

Zink-Luft-Batterien haben eine hohe Energiedichte, da sie wie Benzinmotoren Sauerstoff aus der sie umgebenden Luft entnehmen. Nach Firmenangaben hat der derzeitige Akkuprototyp etwa die doppelte Energiedichte eines Lithium-Ionen-Akkus und sei 2.700 mal unbeschadet geladen worden.

„Ziel ist es“, – so Firmenchef Michael Oster – „große Akkus zu bauen, die etwa 160 US-Dollar pro Kilowattstunde kosten.“ Damit zielt Eos Energy Storage auf das Geschäft mit großen Energieversorgern. Ihnen würde durch die neue Technologie ermöglicht, Energie in Nachfrage armen Zeiten zu speichern und später wieder abzugeben. Ebenso soll die amerikanische CleanTech-Innovation in Elektroautos eingesetzt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.