Internationale Energie-Agentur: Wie sieht das neue Cleantech-Zeitalter aus?

Report der Internationalen Energieagentur beschreibt Chancen und Risiken vom neuen Cleantech-Zeitalter.

Die globale Industrie befindet sich an der Schwelle in ein neues Industriezeitalter – dem Cleantech-Zeitalter der sauberen Technologien. Sektoren, die in den 2000er Jahren (Photovoltaik oder Windenergie) oder 2010er Jahren (Elektroautos und Batterien) in ihren Anfängen steckten, haben sich mittlerweile zu großen Fertigungsbetrieben entwickelt. Die Größe und Bedeutung dieser und anderer wichtiger Cleantech-Bereiche stehen für weiteres rapides Wachstum.

Länder überall auf dem Planet setzen sich stark dafür ein, die Herstellung von sauberen Energie-Technologien auszuweiten. Übergreifendes Ziel: den Übergang zur Netto-Null-Energie voranzutreiben, die Versorgungssicherheit zu stärken und im neuen Cleantech-Zeitalter wettbewerbsfähig sein. Die aktuelle globale Energiekrise ist ein entscheidender Moment für die weltweite Energiewende. Denn sie löst eine Welle von Investitionen aus, die in den kommenden Jahren die genannten sowie weitere Cleantech-Sektoren nachhaltig stärken werden. In diesem Kontext ist die Entwicklung sicherer, widerstandsfähiger und nachhaltiger Lieferketten für saubere Energie und Cleantech von entscheidender Bedeutung.

Jedes Land muss erkennen, wie es von den Möglichkeiten des neuen Cleantech-Zeitalters profitieren kann, indem es seine industrielle Strategie entsprechend seiner Stärken und Schwächen definiert. Der IEA-Report Energy Technology Perspectives (ETP-2023) bietet eine umfassende Übersicht über den aktuellen Stand der globalen sauberen Energie-Lieferketten, einschließlich Bergbau, Produktion von Materialien wie Lithium, Kupfer, Nickel, Stahl, Zement, Aluminium und Kunststoffen und der Herstellung und Installation von Schlüsseltechnologien.

So vollzieht sich der Wandel ins Cleantech-Industriezeitalter.

Der Bericht zeichnet ein Szenario, wie sich diese Sektoren in den kommenden Jahrzehnten entwickeln könnten, wenn Länder ihre Energie-, Klima- und industriellen Ziele verfolgen. Und er bewertet die Möglichkeiten und Bedürfnisse für die Aufbau sicherer, widerstandsfähiger und nachhaltiger Lieferketten für saubere Energie-Technologien – und untersucht die Auswirkungen auf die politischen Entscheidungsträger.

„Energy Technology Perspectives 2023“ ist ein Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA), der sich auf die Rolle der Energie-Technologien bei der Erreichung einer nachhaltigen Energiezukunft konzentriert. Der Bericht deckt eine breite Palette von Themen ab, darunter Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Stromspeicherung, Wasserstoff und Carbon Capture and Storage (CCS).

Der Bericht der Internationalen Energieagentur hebt hervor, dass Energieeffizienz ein wesentlicher Treiber für eine nachhaltige Energie ist und dass es erhebliches Potential für weitere Verbesserungen in diesem Bereich gibt. Der Bericht stellt auch fest, dass erneuerbare Energie für die Befriedigung des globalen Energiebedarfs entscheidend ist und dass die Verteilung von erneuerbaren Energien in den letzten Jahren rapide gewachsen ist. Der Bericht gibt jedoch auch zu, dass es erhebliche Herausforderungen gibt, die überwunden werden müssen, um das Potenzial der erneuerbaren Energien vollständig zu realisieren.

Der Bericht diskutiert die Rolle der Stromspeicherung bei der Integration erneuerbarer Energie in das Netz und stellt fest, dass die Kosten für die Stromspeicherung gesunken sind, was sie für viele Länder attraktiver macht. Der Bericht hebt auch die zunehmende Bedeutung von Wasserstoff als energiequelle mit geringem Kohlenstoffausstoß hervor und diskutiert die verschiedenen Möglichkeiten, Wasserstoff zu produzieren und zu nutzen.

Schließlich betont der Bericht über das neue Cleantech-Zeitalter die Bedeutung der Kohlenstoff-Capture- und -Speicherung (CCS) bei der Verringerung des Einflusses von Energieproduktion und -nutzung auf die Umwelt. Der Bericht stellt fest, dass CCS das Potenzial hat, Treibhausgasemissionen erheblich zu reduzieren, aber dass es mehrere technische und wirtschaftliche Herausforderungen gibt, die überwunden werden müssen, um dies zu verwirklichen.

Zusammenfassend bietet der Bericht „Energy Technology Perspectives 2023“ einen umfassenden Überblick über die Rolle von Energie-Technologien bei der Verwirklichung einer nachhaltigen Energiezukunft im Cleantech-Zeitalter. Der Bericht betont die Notwendigkeit einer fortlaufenden Innovation und Investition in Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Stromspeicherung, Wasserstoff und CCS, um die globale Energieversorgung sicherzustellen und gleichzeitig die Emission von Treibhausgasen zu reduzieren.

Wie sieht das neue Cleantech-Zeitalter aus?

Seit 2009 schreibe ich, Martin Jendrischik, mit Cleanthinking über Cleantech. Also „saubere“ Technologien, die unseren Planeten ressourcenschonender und besser machen. 14 Jahre später ruft die einst konservative und tief in der fossil-atomaren Welt verstrickte Internationale Energieagentur das Cleantech-Zeitalter aus.

Dieser Report zeigt, welch gewaltige Chancen das Zeitalter von Erneuerbaren Energien, Elektroautos und Wasserstoff bietet. Die Industrie wird auf ein völlig neues Level gehoben und in der Lage sein, weitgehend klimafreundlich zu wirtschaften. Der globale Wettbewerb um die besten Lösungen dafür hat spätestens mit dem Inflation Reduction Act von Joe Biden begonnen.

Es ist gut, dass damit klimafreundliche Technologien nicht nur deshalb eingesetzt werden, weil wir sie zur Bekämpfung der planetaren Krise brauchen. Sondern in erster Linie, weil sie so günstig werden, dass kein Weg daran vorbei führt. Und: Weil alle Staaten mit starker oder aufstrebender Industrie eine Möglichkeit haben, im Cleantech-Zeitalter an wirtschaftspolitischer Relevanz zu gewinnen.

Aber: Wer sich im Verwaltungsübereifer verfängt und langsamer ins Cleantech-Zeitalter startet als die Pioniere, dem droht Wohlstandsverlust und der Abstieg. Daher ist es so wichtig, dass Deutschland das Ziel, erstes Industrieland zu werden, das klimaneutral wirtschaftet, erreicht. Und das Ziel, Europa zum ersten klimaneutralen Kontinent zu machen entscheidend voranbringt.

Packen wir es an! Die Anleitung liefert die IEA mit dem Energy Technology Perspectives 2023

Hier steht der Report zum Download bereit.

EnergieeffizienzEnergiewende News - Die JahrhundertaufgabeErneuerbare EnergieStromspeicherWasserstoff