Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Pop.Up Next: Airbus und Audi lassen Flugtaxi-Modell fliegen

Flugtaxi-Service von Audi könnte so aussehen: Mit dem Pop.Up Next wird der Passagier im autonomen Elektroauto sitzend von der Flugdrohne abgeholt.

0 111

Selbstfahrendes Elektroauto, kombiniert mit einer Passagierdrohne: Das ist Pop.Up Next. Das Flugtaxi-Konzept von Airbus, Auto und Italdesign hat in Amsterdam seinen ersten öffentlichen Testflug erlebt. Dabei konnte das Flugmodul eine Passagierkapsel sicher auf einer Fahrzeugplattform absetzen. Haken an der Sache: Die Zuschauer der Drone Week sahen dieses Schauspiel nicht in Realgröße, sondern mit Modellen im Maßstab 1:4.

Bereits im kommenden Jahrzehnt soll aus dem Modell des Pop.Up Next ein komfortabler und effizienter Flugtaxi-Service in Großstädten entstehen. Kernziel ist Multimodalität, also die Kombination von Fliegen in der Luft und Fahren auf der Straße. Ohne Umstieg sollen Passagiere dabei ihre Freizeit genießen, entspannen oder arbeiten.

„Flugtaxis werden kommen. Davon sind wir bei Audi überzeugt“, sagt Dr. Bernd Martens, Audi-Vorstand für Beschaffung/IT und Präsident der Audi-Tochter Italdesign. „Immer mehr Menschen ziehen in die Städte. Und durch Automatisierung werden immer mehr Menschen mobil sein. Gerade die Älteren, Kinder oder Menschen ohne Führerschein werden in Zukunft gerne bequeme Robotertaxis nutzen. Wenn wir es schaffen, Verkehr intelligent auf die Straße und den Luftraum zu verteilen, profitieren Städte und ihre Bewohner gleichermaßen.“
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.