Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Audi e-tron: So schnell lädt der Elektro-SUV aus Ingolstadt

Auto-Hersteller Audi gibt Details zum Audi e-tron bekannt / Elektroauto mit Reichweite von 400 Kilometern / CCS-Schnellladung möglich

1 250

Die Serienversion des Elektroauto-SUV von Audi rückt immer näher. Jetzt haben die Ingolstädter weitere Details zur Serienversion des Audi e-tron bekannt gegeben. Demnach erwartet Käufer des Elektroautos die Möglichkeit, mit bis zu 150 Kilowatt Strom zu tanken – beispielsweise an den Schnellladesäulen von Ionity und Fastned. So kann der Tankstopp für das Nachladen der Lithium-Ionen-Akkus auf rund 30 Minuten begrenzt werden.

Die Basis dafür bildet nach Unternehmensangaben das aufwändige Thermomanagement der Lithium-Ionen-Batterie, die im Boden des Wagens platziert ist und bis zu 95 Kilowattstunden Energie speichern kann. Im WLTP-Zyklus reicht das für eine Reichweite von 400 Kilometern. Damit ist der SUV voll alltagstauglich. Ende 2018 wird es in Europa nahezu 200 solcher High-Power-Charging (HPC)-Stationen mit jeweils sechs Ladepunkten geben. Bis 2020 sind 400 Standorte an Autobahnen und Hauptverkehrsachsen in je 120 Kilometer Entfernung geplant.

Neben dem Schnellladen mit Gleichstrom kann der Elektro-SUV unterwegs auch mit Wechselstrom an AC-Säulen laden – standardmäßig mit bis zu 11 Kilowatt, optional mit 22 Kilowatt. So stehen dem Kunden insgesamt mehr als 65.000 öffentliche Ladepunkte in Europa zur Verfügung. Ihre Anzahl wird in den kommenden Jahren deutlich steigen. Über einen neuen Audi-eigenen Ladedienst wird das Unternehmen den e-tron-Kunden zum Marktstart einen vereinfachten Zugang zu etwa 80 Prozent dieser Ladestationen eröffnen.

Schnellladung mit 150 Kilowatt: Audi e-tronOb AC- oder DC-Laden, ob 11 oder 150 kW – es genügt dann eine einzige Karte, um das Laden zu starten. Dafür muss sich der Kunde einmalig im myAudi Portal registrieren und einen individuellen Ladevertrag abschließen. Die Abrechnung erfolgt automatisiert – ohne physisches Zahlungsmittel. Mit der Funktion Plug & Charge, die 2019 debütiert, wird das Prozedere noch komfortabler: Das Auto autorisiert sich selbsttätig an der Ladesäule und schaltet sie frei – eine Karte wird nicht mehr benötigt.

Audi e-tron: Laden Zuhause ganz flexibel

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Ewald Lehrmann sagt

    Audi e-tron: So schnell lädt der Elektro-SUV aus Ingolstadt

    Ich denke, erst muss das Fahrzeug erst einmal auf den Markt kommen und nicht dauernd Versprechungen.
    Wem interessiert wie schnell das Fahrzeug laden kann, wenn es gar verfügbar ist.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.