Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Case Study: VIERLING entwickelt Stromtacho für’s Haus

0 38

Das VIERLING Verena System (Verbrauchsenergieassistent) hilft Haushalten, gezielt Energie zu sparen und Kosten zu senken. Verena wertet die Daten elektronischer Stromzähler (Smart Meter) aus und zeigt den Energieverbrauch eines Haushalts in Echtzeit an. Zum Beispiel erscheint der Stromverbrauch eines Wäschetrockners oder Heizlüfters unmittelbar nach dem Anschalten als Ausschlag auf dem Verena Display.

Schwerpunkt Smart HomeCleantech und Smart Home Magazin / Ebermannstadt, Wien. Verena ist ein von ZIM (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) gefördertes Gemeinschaftsprojekt des Instituts für leistungselektronische Systeme (ELSYS) der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, von VIERLING und einem weiteren mittelständischen Partner. VIERLING hat zusammen mit den Partnern das Verena Gesamtkonzept
erarbeitet und das intuitiv bedienbare Verena Touch-Display entwickelt. Den Verena Controller zur Datenerfassung, die Software der Benutzeroberoberfläche und die App für iOS haben die Partner entwickelt.

Grundlage für den Einsatz des Verena Systems sind Smart Meter. „Das sind elektronische Stromzähler, die nach und nach die klassischen Ferraris-Stromzähler ersetzen“, sagt Erich Friedrich, Projektleiter F&E bei VIERLING. „Der Verena Controller liest die Daten der angeschlossenen Smart Meter aus und überträgt sie per LAN oder WLAN an das Verena Display. Hier sitzt die Rechenleistung des Systems.“ Das Display wertet die Verbrauchsdaten in Echtzeit aus und veranschaulicht sie in Grafi ken und Tabellen. Auf diese Weise lassen sich große Stromverbraucher unmittelbar identifi zieren und der Verbrauch schnell optimieren. Alternativ können Nutzer die Daten per Computer, iPhone oder iPad auswerten.

Die Datenübertragung innerhalb des Systems erfolgt per signierter und verschlüsselter Kommunikation via LAN oder WLAN. „Auf diese Weise haben Dritte keinen Zugriff auf die Daten“, erklärt Erich Friedrich. „Externe können keine Rückschlüsse auf die Lebensgewohnheiten der Bewohner ziehen.“

VIERLING Smart Metering System VerenaVIERLING hat das Verena TouchDisplay entwickelt. Dabei übernahm VIERLING Design, Schaltplanerstellung und CAD-Layout für das Mainboard. Die Experten von VIERLING haben die Bauteile ausgewählt, Stecker und Schnittstellen herausgeführt, die Treiber für das Windows CE Betriebssystem integriert sowie den Rechner konfiguriert.

Für den Testbetrieb hat VIERLING zehn Prototypen des Verena Displays gefertigt. VIERLING hat die Baugruppen mit SMT (Surface Mounted Technology) und THT (Through Hole Technology) bestückt sowie das komplette Gerät mit Touch-Display und Gehäuse montiert. Zudem war VIERLING für die Inbetriebnahme des Systems verantwortlich und hat die abschließenden Funktionstests vorgenommen sowie die Prototypen optimiert.

„Die Prototypen des Verena Systems haben wir mit standardisierten Modulen und Displays sowie Bauteilen bis Bauform 0402 (1,0 mal 0,5 Millimeter) gefertigt“, erklärt Erich Friedrich. „Ein marktreifes Verena System würden wir mit eigens de signtem Gehäuse und miniaturisierter Elektronik bis Bauform 0201 (0,6 mal 0,3 Millimeter) herstellen.“

Als Full Service EMS-Anbieter liefert VIERLING, komplette Elektronikprojekte aus einer Hand, einschließlich Produktkonzept, Lasten- und Pfl ichtenheft, Hard- und Software, Gehäuse, Fertigung, Montage, technischer Dokumentation und Auslieferung zum Endkunden.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More