Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Elektro-SUV Byton: Elektroauto-Startup zeigt weitere Details

Gestensteuerung, Gesichtserkennung und ein innovativer LED-Gesichtsausdruck: Byton geizt nicht mit digitalen Innovationen im Elektro-SUV

0 284

Ein Produktname ist noch nicht bekannt. Aber das Elektroauto-Startup FMC gibt immer mehr Details zu seinem Elektro-SUV bekannt. Dieser wird in wenigen Tagen im Rahmen der CES in Las Vegas vorgestellt und wird beispielsweise durch automatische Gesichtserkennung geöffnet. Das breite Display im vorderen Bereich des Automobils dient dazu, Inhalte aller Insassen abzuspielen. Auch dadurch sollen aus Fahrer und Mitfahrer User werden, die ein ganz neues  Fahrerlebnis verbindet.

Elektroauto und Byton News / 3.1.2018. Der Elektro-SUV von Byton wird 5 Meter lang und 1,60 Meter breit sein und groß genug für fünf Personen werden. Schon 2019 soll das Elektroauto in China auf den Markt kommen. Ein Jahr später auch in Europa und insbesondere in Deutschland. Das Modell, das auf der CES in Las Vegas gezeigt wird, wird als fahrbarer Prototyp beschrieben. Auf der selben Plattform sollen weitere Autos – eine Limousine und ein Minivan folgen. Lesen Sie weitere Hintergründe zu Byton hier bei CleanThinking und dort auf unserer Plattform.

Byton Elektro-SUV mit GesichtsausdruckDer Byton Elektro-SUV verspricht eine Reichweite von 400 Kilometern und zahlreiche Besonderheiten. Der eingebaute, 1,25 Meter breite Monitor soll sowohl über Sprache als auch über Gesten gesteuert werden können. Byton bezeichnet das als „Shared Experience Display“. Über die Byton Life-Cloud-Plattform werden Apps, Daten und Geräte von Fahrern und Passagieren nahtlos mit der Cloud verbunden. Personalisierte Einstellungen und Dienste werden darüber ebenfalls geboten. Zum Öffnen der Türen des SUV wird die Gesichtserkennung eingesetzt (Byton Intuitive Access).

Lenkrad mit Touchscreen

Im Lenkrad ist ein weiterer Touchscreen speziell für den Fahrer und die Steuerung des Elektroautos verbaut. Besonders auffällig im Exterieur: Die Fahrzeugfront wird durch kombinierte LED-Streifen individuell illuminiert, begrüßt etwa den sich nahenden Fahrer oder zeigt den Ladezustand an. Als Lichtsignatur bestimmt sie quasi den Gesichtsausdruck des Elektrofahrzeugs.

Byton gibt Einblicke in seinen Elektro-SUV

Videoaufnahmen vom Elektro-SUV hat golem.de veröffentlicht:


Video: Das Auto als Smart Device – Byton (5:40)

Investoren von FMC sind übrigens Foxconn und Tencent, zwei echte chinesische Schwergewichte. Die Vorstellung des Fahrzeugs wird auf der Webseite des Cleantech-Unternehmens zu sehen sein. Allerdings aus deutscher Zeit zu eher unangenehmer Uhrzeit. Los geht es in der Nacht von Sonntag auf Montag um Mitternacht. CleanThinking wird am Montag über die Vorstellung alles Wissenswerte berichten.

Was steckt hinter Future Mobility Corporation und Byton? Mehr dazu auch im Hintergrund-Artikel zum Cleantech-Unternehmen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.