Werbung

Keeling-Kurve: Klimawandel, Kohlendioxid und der Hockey-Stick

0

Die Grafik mit dem berühmten Hockey-Stick ist nach deren Erfinder Charles David Keeling benannt.

Die Keeling-Kurve einfach erklärt ist eine Grafik, die den Anstieg des Kohlendioxid (CO2) in der Atmosphäre über die letzten 60 Jahre zeigt. Sie wurde vom amerikanischen Wissenschaftler Charles David Keeling erstellt. Die Kurve ist wichtig, weil sie zeigt, dass der CO2-Gehalt in der Atmosphäre schnell ansteigt und dass dies zu einem Klimawandel führen kann. Die Keeling-Kurve Daten dienen zur Auswertung der Entwicklung des Klimawandels.

Die Keeling-Kurve wird durch Messungen des CO2-Gehalts in der Luft an verschiedenen Orten auf der Erde erstellt. Diese Messungen zeigen, dass der CO2-Gehalt seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1958 kontinuierlich gestiegen ist. Der Anstieg ist auf menschliche Aktivitäten wie das Verbrennen von fossilen Brennstoffen zurückzuführen. Die Keeling-Kurve aktuell zeigt einen Wert von etwas mehr als 420 ppm.

Die Keeling-Kurve ist ein wichtiger Hinweis auf die Auswirkungen des menschlichen Handelns auf die Erde und ihre Ökosysteme. Sie zeigt uns, dass wir dringend Maßnahmen ergreifen müssen, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren und den Klimawandel zu bekämpfen. Der Synthesebericht des Weltklimarates IPCC bestätigt die Erkenntnisse, die aus der Keeling Kurve hervorgehen.

Die Keeling-Kurve 2021 wird heute von der Earth System Research Laboratory (ESRL) der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) in den USA gepflegt. Die ESRL ist Teil des Atmospheric Sciences and Global Change Division der NOAA und ist für die Messung und Überwachung von Umweltbedingungen wie Luftqualität, Klima und atmosphärischen Bedingungen verantwortlich.

Seit Keelings Tod im Jahr 2005 wird die Keeling-Kurve von einer Gruppe von Wissenschaftlern an der ESRL weitergeführt, um die CO2-Konzentration in der Atmosphäre der Erde weiter zu überwachen und die Auswirkungen des Klimawandels besser zu verstehen

Keeling-Kurve - langer Zeitraum, Hockeystick

Was bedeutet eigentlich ppm?

„ppm“ ist die Abkürzung für „parts per million“ und wird zur Messung von Konzentrationen von Stoffen in verschiedenen Lösungen verwendet. Ein ppm entspricht einem Teil pro einer Million Teilen.

Die Konzentration von Kohlendioxid in der Atmosphäre hat sich im Laufe der Zeit verändert wie die Keeling Kurve zeigt. Die Konzentration von CO2 schwankte seit Beginn der Zeitrechnung bis zum Beginn der Industrialisierung nur geringfügig zwischen 275 und 285 ppm. Um 1750 lag die CO2-Konzentration bei 278 ppm und stieg dann während des industriellen Zeitalters auf 390,5 ppm im Jahre 2011. [2]

Fundiert oder nicht? Keeling-Kurve Kritik

Es gibt einige Kritiker, die die Keeling-Kurve in Frage stellen. Einige argumentieren, dass die Messungen, auf denen die Kurve basiert, nicht genau genug sind, um den CO2-Gehalt in der Atmosphäre genau zu bestimmen. Andere Kritiker behaupten, dass es natürliche Schwankungen des CO2-Gehalts in der Atmosphäre gibt, die nicht vollständig durch menschliche Aktivitäten erklärt werden können.

Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass die Keeling Kurve auf Messungen beruht, die von unabhängigen Forschern und Institutionen auf der ganzen Welt durchgeführt wurden. Diese Messungen wurden über Jahrzehnte hinweg durchgeführt und sind durch eine Vielzahl von Methoden und Instrumenten bestätigt worden. Die meisten Wissenschaftler sind sich einig, dass die Keeling-Kurve eine genaue Darstellung des Anstiegs des CO2-Gehalts in der Atmosphäre ist.

Darüber hinaus zeigen auch andere Indikatoren, wie die Erwärmung der Ozeane und die Veränderungen in der biologischen Vielfalt, dass der Klimawandel stattfindet und menschliche Aktivitäten eine Rolle spielen. Die Keeling-Kurve ist daher ein wichtiger Bestandteil der Beweise für den Klimawandel und die Notwendigkeit, Maßnahmen zu ergreifen, um ihn zu bekämpfen.

Was ist Mauna Loa?

Mauna Loa ist ein Vulkan auf Hawaii und mit 4.169 Metern Höhe der größte Vulkan der Erde. Die Messstation auf dem Mauna Loa wurde von Charles David Keeling gegründet, um die Kohlenstoffdioxid-Konzentrationen in der Atmosphäre zu messen und die Entwicklung des Klimawandels zu verfolgen. Die Höhe der Messstation in 3397 Metern auf dem Mauna Loa ermöglicht es, die Kohlenstoffdioxid-Konzentrationen in einer Region der Atmosphäre zu messen, die relativ frei von lokalen Einflüssen ist. (Quelle New York Times)

Der Vulkan hat tatsächlich Auswirkungen auf die Keeling-Kurve. Die Keeling-Kurve ist ein Graph, der die Konzentration von Kohlenstoffdioxid in der Atmosphäre der Erde seit 1958 darstellt. Die Messungen werden normalerweise auf dem Mauna Loa in Hawaii durchgeführt, aber als der Vulkan zuletzt im November 2022 ausbrach, wurden einige der Instrumente, die CO2 messen, beeinträchtigt. Seitdem haben Wissenschaftler die Lücke mit Messungen des nahegelegenen Vulkans Haleakalā gefüllt. Dies zeigt, dass der Ausbruch des Vulkans Mauna Loa die Messungen der Keeling-Kurve beeinflusst hat.

a7176e92f4c14c8d95d8776c6b5a4f1b
Quelle New York Times
Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.