Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Cremzow: Großer Batteriespeicher unterstützt Frequenzstabilität

1 190

ENEL, Enertrag und Leclanché arbeiten im brandenburgischen Cremzow zusammen und weihen 22-Megawatt-Speichersystem ans Netz.

Derzeit entstehen immer mehr Batteriespeicher, die auf regionaler Ebene zur Frequenzstabilisierung beitragen sollen. Einen solchen Speicher mit 22 Megawatt haben ENEL Green Power, Enertrag und Leclanché kürzlich in Cremzow in Brandenburg installiert. Bereitgestellt werden soll Primärregelleistung. Energiespeicher werden also zunehmend zum integrativen Bestandteil eines immer dezentraler werdenden Energiesystems.

Um den Umbau des Energiesystems mit Schwerpunkt Photovoltaik und Windkraft schaffen zu können, ist der Aufbau von Speicherpotenzialen unerlässlich. Dabei gibt es mehrere Ebenen, auf denen gespeichert werden muss: Auf Gebäudeebene, auf Quartiersebene und, vor allem, übergreifend als Jahreszeit übergreifende Langzeitspeicherung.

Das Batteriespeichersystem in Cremzow ermöglicht uns im Falle eines Ausfalles der Versorgung die Systeme neu zu starten. Unser Konsortium zeigt zudem, dass Batteriespeicher bereits ohne Förderung profitabel sein können. Erneuerbare-Energien-Systeme sind marktreif.

Jörg Müller, Vorstandsvorsitzender der Enertrag AG

Cremzow BESS liefert zur Unterstützung der Frequenzstabilität des Netzes Primärregelleistung in Echtzeit. Fällt die Netzfrequenz aufgrund einer hohen Stromnachfrage, liefert der Batteriespeicher innerhalb von 30 Sekunden Leistung aus der eingespeicherten Energie. Steigt im Gegenzug die Frequenz aufgrund geringer Stromnachfrage, so stabilisiert der Speicher die Frequenz über die Zwischenspeicherung von Strom. Darüber hinaus wird die Integration dieser Primärregeleinheit in die Windstromproduktion von Enertrag dahingehend untersucht, wie überschüssige Windenergie in dem Batteriesystem gespeichert werden kann und Abregelungen der Windenergieanlagen vermieden werden.

In den vergangenen Jahren hat sich der deutsche Markt für Primärregelleistung, der mit nunmehr mehr als 600 Megawatt Primärregelleistung in Deutschland auktioniert, enorm entwickelt. Zu den Anbietern zählen auch Unternehmen aus Österreich, Belgien, Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz. Seit Mai 2019 beträgt die verauktionierte Primärregelleistung 605 Megawatt. 2017 haben Stromspeicher ca. 200 MW Primärregelleistung erbracht (31 Prozent der Gesamtleistung).

ENEL Green Power plant und betreibt Projekte der Erneuerbaren Energien weltweilt – und gilt als führend mit Erneuerbaren Energien mit einer installierten Leistung von 43 Gigawatt. in den Bereichen Wind, Solar, Geothermie, Biomasse und Wasserkraft. Darüber hinaus ist es ein führendes Unternehmen bei der Integration von innovativen Technologien in Erneuerbare-Energien-Kraftwerke. Enertrag erbringt alle Dienstleistungen rund um erneuerbare Energien. Leclanché SA ist ein komplett integrierter Anbieter von Energiespeicherlösungen.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Gerhard Hofmann sagt

    „… mit einer installierten Kapazität von 43 Gigawatt“: Gigawatt ist keine Kapazität sondern eine Leistung. Kapazität wird in Gigawattstunden gemessen. Bei Batterien interessiert meistens die Kapazität. Die hier gemachten Angaben sind sinnlos.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More