Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

E-magy baut Produktion von nano-porösem Silizium für Elektroauto-Batterien aus

0

SHIFT Invest steigt beim Cleantech-Startup E-magy aus den Niederlanden ein.

Die Niederlande scheinen sich zu einer Art Hub für spezielle Batterie-Komponenten zu entwickeln. Mit dem Cleantech-Startup E-magy ist jetzt ein weiteres Unternehmen aufgetaucht, das Batterien für Elektroautos besser machen möchte. Konkret bietet E-magy Spezialsilizium, das die Energiedichte von Batteriezellen um 40 Prozent verbessern soll. Damit würden die Kosten für Kleinwagen weiter sinken und längere Reichweiten mglich. Jetzt hat das Startup eine Finanzierungsrunde abgeschlossen.

Die neue Finanzierung über fünf Millionen Euro kommt von SHIFT Invest, einem Venture-Capital-Fonds, der etwa in Kreislaufwirtschaft, biobasierte Innovationen oder intelligente Materialien investiert. Als Bestandsinvestor habt sich u.a. PDENH erneut beteiligt. Das niederländische Ministerium für Wirtschaft und Klimapolitik hat einen Innovationskredit zugesagt, um die Entwicklung der Technologie von E-magy zu beschleunigen.

Das Cleantech-Unternehmen verfügt über eine voll funktionstüchtige Pilotanlage für das nano-poröse Silizium. Das frische Kapital wird nun dazu eingesetzt, diese Anlage auszubauen, um Qualifizierungsprogramme mit Automobil- und Batterieherstellern zu beschleunigen.

Das Anoden-Material, das E-magy bietet, ist nach eigenen Angaben ein einzigartig strukturiertes poröses Silizium, das auf die Verwendung in Lithium-Ionen-Batterien, die hohe Leistungen erbringen sollen, zugeschnitten ist. Es handelt sich um 5 Mikrometer große Siliziumpartikel mit einer nanoskaligen Schwammstruktur.

Der Einsatz von Silizium statt Lithium bietet in der Theorie viele Vorteile – bislang haben Cleantech-Startups aber Probleme damit, dass das Silizium beim Ladevorgang brechen kann. Neben e-magy arbeitet u.a. auch Advano, LeydenJar oder Amprius an entsprechenden Materialien bzw. Batterien.

Außerdem soll das Team erweitert und eine weitere Anlage in den Niederlanden geplant werden – Ziel ist es, die Jahreskapazität auf „Tausende Tonnen pro Jahr“ auszubauen. Diese neue Anlage dürfte aber erst 2023 in Betrieb gehen.

Nano-poröses Silizium ist die Lösung für den dringenden Bedarf an hochenergetischen Batterien, die erschwingliche und effiziente Elektrofahrzeuge für jedermann ermöglichen. E-magy wird Millionen von Elektrofahrzeugen antreiben.

Casper Peeters, Co-Gründer und CEO von E-magy

Innovation spielt eine entscheidende Rolle bei der Neuausrichtung unserer Welt und E-magy ist gut positioniert, um durch die Steigerung der Leistung von Batterien bei geringeren Kosten einen signifikanten Einfluss zu haben.

Bram Ledeboer, Partner bei SHIFT Invest

E-magy adressiert mit seiner Technologie bei weitem nicht nur den Automobilsektor. Die Technologieplattform des Unternehmens ermöglicht auch den Einsatz in E-Bikes und Scootern, Drohnen, Computern und Handhelds, medizinischen Geräten und elektrischen Energiespeichersystemen zum Ausgleich von (erneuerbarem) Energieangebot und -bedarf.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.