Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Luftmobilität in den USA: Lilium plant Hub-Standort am Lake Nona, Orlando

0 72

Cleantech-Startup Lilium Aviation expandiert mit Partnern wie der Stadt Orlando und Tavistock in die USA.

Lilium Aviation expandiert in die USA – und will bis 2025 im US-Bundesstaat Florida ein erstes Hub für elektrische Luftmobilität aufbauen. Als Partner sind die Stadt Orlando und die Tavistock Development Company an Bord. Orlando plant das erste, urbane Luftmobilitätsnetz des Landes. In einem Radius vom Standort Lake Nona aus können die Lilium-Jets mehr als 20 Millionen Einwohner Floridas verbinden – darunter die Einwohner der Großstädte Orlando und Tampa.

Am Lake Nona wird nach Angaben von Lilium ein Vertiport entstehen, der mehr als 100 Arbeitsplätze in der Gegend rund um Orlando schaffen soll. In Florida sollen „Hunderte“ weitere solcher Flughäfen für elektrische Luftmobilität folgen. Durch deren Verbindung entsteht ein Hochgeschwindigkeitsnetz in einem Radius 186 Meilen (300 Kilometer) – so groß ist die Reichweite der Lilium-Jets.

Das Netzwerk in Florida ist Teil der Vision von Lilium, die regionale Luftmobilität an Orte auf der ganzen Welt zu bringen. Innerhalb einer Stunde kann die Region bereist werden – was erhebliche, wirtschaftliche Auswirkungen für Städte und deren Bewohner sowie einen besseren Zugang zu Industrie, Kultur und Natur ermöglichen soll.

Lilium-Partner Tavistock soll das Cleantech-Startup in den Bereichen Design, Planung, Konstruktion und Entwicklung unterstützen, damit das skalierbare, regionale Hochgeschwindigkeits-Transportsystem in Florida entstehen kann. Im Endeffekt soll der Lake Nona einen höheren Standard für ein intelligenteres, nachhaltiges Leben erfüllen.

Vom Fortune Magazine als „Zukunft der Städte“ beschrieben, bietet der Lake Nona einen unvergleichlichen Standort in unmittelbarer Nähe des internationalen Flughafens von Orlando, dem Herkunftsort von mehr als der Hälfte der jährlich 75 Millionen Besucher der Region, mit einer robusten Wirtschaft und Infrastruktur, die bereit ist, die Einführung der elektrischen Luftmobilität in den USA zu unterstützen.

Damit diese neue Technologie das Verkehrs-Ökosystem wirklich umgestalten und den Einwohnern Orlandos langfristig zugute kommen kann, bedarf es einer echten Partnerschaft zwischen Städten, Entwicklern und Verkehrsbetrieben. Wir haben uns darauf konzentriert, die richtigen Partner zu finden, um im fortschrittlichen Raum der Luftmobilität weltweit führend zu sein.

Bürgermeister der Stadt Orlando, Buddy Dyer

Vertiports als Herzstück des Luftmobilitäts-Systems

Lilium und Tavistock haben gemeinsam eine Vertiport-Architektur geschaffen. Eine Vielzahl standardisierter Vertiport-Designs wird Flexibilität ermöglichen, so dass die Standorte auf einzigartige Weise zusammengefügt oder in bestehende Verkehrsstrukturen sowohl in städtischen als auch in vorstädtischen Siedlungen integriert werden können.

Diese Entwürfe bieten Optionen für großstädtische Landschaften mit der Möglichkeit der Vorabbebauung außerhalb des Geländes, was die Kosten senkt und die Entwicklung beschleunigt.

Die Ankündigung zeigt Liliums fortwährendes Engagement für die Aufnahme des kommerziellen Betriebs eines leisen, emissionsfreien regionalen Flugmobilitätsdienstes, der für alle zugänglich ist, in mehreren Regionen der Welt bis 2025.

VG Wort Identifikation

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.