Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Power Day: Northvolt erhält 14-Milliarden-Auftrag von Volkswagen

1

Der schwedische Batteriehersteller Northvolt wird damit strategischer Hauptlieferant für Premium-Batteriezellen für den Volkswagen-Konzern in Europa.

Northvolt hat einen 14-Milliarden-Dollar-Auftrag für Batterien für Elektroautos von Volkswagen erhalten. Das wurde am Rande des VW Power Day 2021 bekannt. Der schwedische Batteriezell- und Batteriemodulhersteller Northvolt wird als strategischer Hauptlieferant für Premium-Batteriezellen für den Volkswagen-Konzern in Europa ausgewählt. Die Partnerschaft zwischen Northvolt und Volkswagen wird sich auf die Gigafactory von Northvolt in Schweden konzentrieren, die ausgebaut wird, um weitere Skaleneffekte, eine geringere Komplexität und eine bessere Umweltbilanz für das Produkt zu erzielen.

Northvolt wird darüber hinaus seinen Joint-Venture-Anteil in Salzgitter an Volkswagen verkaufen, da der Automobilkonzern seine Batterieproduktion in Europa ausbaut. Die Zusammenarbeit mit de, 14-Milliarden-Deal wird einen stärkeren Fokus auf die Gigafactory von Northvolt in Schweden legen. Diese wird weiter ausgebaut, um den Auftrag über die nächsten zehn Jahre abwickeln zu können.

Insgesamt hat sich Northvolt nun Aufträge im Wert von mehr als 27 Milliarden Dollar von Schlüsselkunden gesichert. Gleichzeitig wird Volkswagen seinen Anteil an Northvolt erhöhen.

„Volkswagen ist ein wichtiger Investor, Kunde und Partner auf dem vor uns liegenden Weg, und wir werden weiterhin hart daran arbeiten, ihnen die grünste Batterie der Welt zu liefern, während sie ihre Flotte von Elektrofahrzeugen schnell erweitern“, sagte Peter Carlsson, Mitgründer und CEO von Northvolt.

Der nächste Schritt in der Partnerschaft ist das Ergebnis einer gemeinsamen Analyse, wie die Stärken und Ambitionen beider Parteien in den kommenden Jahren am besten genutzt werden können. Durch die Konsolidierung der Zellproduktion in der Gigafactory von Northvolt Ett werden die Partner weitere Skaleneffekte erzielen und damit die bestmöglichen Kosten und den weltweit geringsten ökologischen Fußabdruck für die Zellproduktion sicherstellen.

„Volkswagen wird die Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Northvolt weiter vertiefen. Sie sind einer unserer wichtigsten Batterielieferanten beim Übergang zur Elektromobilität – und es gibt Potenzial, diese Partnerschaft noch weiter auszubauen“, sagte Thomas Schmall, Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen Group Components.

Lesen Sie auch: Elektroauto: Warum E-Autos nicht aufzuhalten sind

1 Kommentar
  1. […] über 2025 hinaus absichern, und die eigene Wertschöpfungskette verbreitern. Ein Aspekt ist die Ausdehnung der Partnerschaft mit Northvolt. Die schwedische Gigafactory wird 2023 in Betrieb […]

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.