Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Langzeitspeicher vor Durchbruch: Cleantech-Startup realisiert sieben Flüssigluft-Speicher in Spanien

1

Highview Power meldet Projekte für die sogenannte CRYOBattery im Volumen von einer Milliarde US-Dollar.

Langzeitspeicher für Strom aus erneuerbaren Energien sind bis heute eine entscheidende Herausforderung der globalen Energiewende. Mit Highview Power hat sich ein Technologieanbieter herauskristallisiert, der mittlerweile reihenweise kommerzielle Projekte verkünden kann. Das britische Cleantech-Unternehmen hat jetzt gleich sieben Standorte für ihre Flüssigluft-Speichertechnologie in Spanien bekanntgegeben.

Die Projekte summieren sich auf 350 Megawatt / 2,1 Gigawattstunden – und haben ein Investitionsvolumen von einer Milliarden US-Dollar. Zuletzt hatte Highview eine Partnerschaft mit dem deutschen Cleantech-Unternehmen MAN Energy Solutions verkündet.

Die Nachricht von Highview Power ist ein echter Durchbruch für kommerzielle Langzeitspeicher für überschüssige erneuerbaren Energien. Eine ganze Reihe von Cleantech-Startups arbeitet an technischen Lösungen, scheitert aber oftmals beim Sprung von Demonstrationsanlagen zu skalierten, kommerziellen Lösungen. Highview Power schafft diesen Sprung offenbar mit Leichtigkeit, und kann relativ leicht skalieren.

Die saubere Technologie von Highview Power, bekannt als CRYOBattery, nutzt flüssige Luft als Speichermedium und liefert kritische Netzstabilitätsdienste, wie synchrone Trägheit, Kurzschluss und dynamische Spannungsregelung. CRYOBattery-Anlagensind in ihrer Leistung gleichwertig mit fossil erzeugter, thermischer oder nuklearer Grundlast.

Durch die Flüssigluft-Speicher in Spanien werden gleich mehrere Regionen in die Lage versetzt, ihre Netto-Null-Emissionsziele zu erreichen. Alle Langzeitspeicher in den Regionen Asturias, Cantabria, Castilla y Leon, und auf den kanarischen Inseln sind in ihrer Leistung identisch (50 MW / 300 MWh). Die Regionen eignen sich nach Ansicht von Highview Power hervorragend für die Langzeit-Speichertechnologie des Unternehmens. In sämtlichen Regionen ersetzen Erneuerbare Energien in Kombination mit Speicherung fossile Kraftwerke.

Die kryogene Energiespeichertechnologie soll kosteneffektiv, skalierbar, sauber sein, und über eine besonders lange Lebensdauer verfügen. Sie ist die einzige heute verfügbare Langzeit-Energiespeicherlösung, die überall installierbar ist und mehrere Gigawattstunden Speicherleistung liefert. Netzbetreiber setzen auf Langzeit-Energiespeicher, um die Wirtschaftlichkeit der Stromerzeugung zu verbessern, die Netzfrequenz auszugleichen, und die Zuverlässigkeit zu erhöhen.

Der Wirkungsgrad der Anlage (Roundtrip, AC zu AC) liegt nach Angaben von Highview Power bei 70 Prozent – vorausgesetzt eine Abwärmequelle mit 115 Grad Celsius wird genutzt. Dies schränkt die Standorte für entsprechende Anlagen durchaus ein, stellt aber kein grundsätzliches Problem dar.

Beim Bau der Langzeitspeicher wird Highview Power vom europäischen Ingenieurbüro TSK maßgeblich unterstützt. Daneben gibt es weitere Entwicklungspartner und ein nicht näher spezifiziertes Investorenkonsortium. Weiterhin gibt es eine Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Energie-, Umwelt- und Technologieforschung (CIEMAT).

„Da Spanien immer mehr erneuerbare Energien in das Netz einspeist, werden Langzeit-Energiespeicher eine entscheidende Rolle spielen, um die Netzstabilität zu gewährleisten und dem Land zu helfen, die Dekarbonisierungsziele des Nationalen Energie- und Klimaplans zu erreichen. Spanien erkennt eindeutig die Dringlichkeit, den Klimawandel anzugehen, und wir glauben, dass die CRYOBatterie eine entscheidende Komponente in der Netto-Null-Strategie sein wird.“

Javier Cavada, CEO von Highview Power

Spaniens Energie- und Klimaplan

Spanien hat sich im Nationalen Energie- und Klimaplan das Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 23 Prozent zu reduzieren, und damit auf einen Pfad der Klimaneutralität bis 2050 zu kommen. Das Land kalkuliert mit Investitionen von 200 Milliarden Dollar – und 350.000 neuen Arbeitsplätzen.

Im Energiesektor will die Regierung einen Kapazitätsmarkt etablieren, um die wachsenden Mengen erneuerbarer Energie im Netz zu handeln. Sobald dieser Mechanismus in Kraft ist, soll der nationalen Energiespeicherstrategie folgend eine Speicherkapazität von 20 Gigawatt bis 2030 aufgebaut werden. Mit den 350 Megawatt von Highview Power wird also durchaus ein signifikanter Anfang gemacht.

Im Jahr 2021 oder 2022 sollen insgesamt acht Flüssigluft-Projekte begonnen werden. Dazu ist eine Anlage mit 50 Megawatt / 250 Megawattstunden in Manchester im Bau. Neben einem Projekt in Chile soll auch in den USA eine Anlage mit 50 Megawatt / 400 Megawattstunden entstehen. Dies passiert in Vermont.

Proof of Concept Langzeitspeicher in 2018

2018 hatte Highview Power den Nachweis erbracht, dass die Technologie auch kommerziell funktioniert. Die Pilotanlage hatte eine Leistung von 5 Megawatt / 15 Megawattstunden, und steht in der Nähe von Manchester. Lesen Sie mehr zur aggressiven Projekt-Pipeline des Cleantech-Unternehmens hier.

1 Kommentar
  1. […] vor Durchbruch: Cleantech-Startup realisiert sieben Flüssigluft-Speicher in Spanien | Cleanthinking Bildquelle: © Highview […]

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.