Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

S&P 500: Schafft Tesla den Sprung in wichtigen Aktienindex?

0 344

Bloomberg rechnet mit Ausnahme für Aufnahme in Aktienindex.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Tesla in den kommenden Wochen in den S&P 500 Aktienindex aufgenommen wird, ist sehr hoch. Bislang galt als letzte Hürde dass Tesla trotz Corona-Einschränkungen auch im zweiten Quartal 2020 einen Gewinn verzeichnen kann. Die unerwartet guten Auslieferungszahlen zuletzt näherten diese Hoffnung. Denn Tesla fehlt alleine noch ein Jahr mit vier Quartalsgewinnen in Folge, um formal alle Kriterien für die Aufnahme zu erfüllen. Drei Quartale nacheinander ist das schon gelungen…

… jetzt zeigt eine Aussage, dass es Tesla selbst bei einem Verlust im zweiten Quartal auf Basis einer Ausnahme in den S&P 500 aufgenommen erden dürfte. Aber ist diese Ausnahme überhaupt notwendig – oder schafft Tesla bei den Quartalszahlen, die in der Nacht von Mittwoch, 22. Juli 2020, auf Donnerstag deutscher Zeit nach Börsenschluss erwartet werden – erneut die Fahrt in die Gewinnzone?

Interessant? Alle Tesla-Stories von Cleanthinking gibt es hier.

Schon bekannt sind die Produktions- und Auslieferungszahlen für das Ende Juni abgelaufene Corona-Quartal. Tesla überraschte die Analysten mit 82.272 produzierten Fahrzeugen und 90.650 Auslieferungen. Aufgrund dieser Zahlen ist ein Gewinn durchaus im Bereich des Möglichen – zumal Elon Musk in geleakten E-Mails den Mitarbeitern für einen erfolgreichen Endspurt dankte.

Trotz der bekannten Verkaufs- und Auslieferungszahlen erwarten Analysten der Wallt Street im Schnitt einen Verlust je Tesla-Aktie von 0,63 Dollar. Das berichtet Zack Equity Research. Viel höher sind dagegen die Erwartungen von Tesla-Aktionären im Web: Der Mittwoch-Abend wird in jedem Fall spannend…

Der Standard & Poors 500, kurz S&P 500, genannte Aktienindex besteht aus den größten US-amerikanischen Unternehmen, die an der Börse gelistet sind. Der Index ist gewichtet nach der Marktkapitalisierung und gehört zu den wichtigsten Aktienindizes weltweit.

Bloomberg Intelligence rechnet mit Tesla-Ausnahme

Aber auch ohne Gewinn dürfte es Tesla aufgrund seiner zuletzt unglaublich gewachsenen Marktkapitalisierung in den S&P 500 schaffen. In einem Bericht mit dem Titel „Tesla Inclusion in S&P 500 Index May Require Human Intervention“ analysiert Bloomberg Intelligence jetzt, dass neben der Größe auch ein Argument sein dürfte. dass das Unternehmen in anderen „Large-Cap-Benchmarks“ bereits vertreten sei. Im Fazit heißt es dann „Wir erarten, dass das Index-Kommitee eine Ausnahme machen wird.“

Tweet von Alex Voigt zur möglichen Aufnahme von Tesla in den S&P 500.

Am Freitag schloss die Tesla-Aktie an der Wall Street bei 1.500,84 US-Dollar. Das entspricht einer Marktkapitalisierung von 278 Milliarden US-Dollar.

Wann fällt Entscheidung über Aufnahme in S&P 500?

Bei Twitter und in einschlägigen Foren sowie Medienberichten wird damit gerechnet, dass das Index-Kommitee zügig nach Bekanntgabe der Quartalszahlen über die Aufnahme von Tesla in den S&P 500 entscheiden wird. Kommt es zur Aufnahme, wird das sogenannte passive Fonds und ETFs, die automatisiert bestimmte Börsen-Indizes nachkaufen, dazu zwingen, Tesla-Aktien zu kaufen.

Der Höhenflug der letzten Monate ist also auch dadurch zustande gekommen, dass sonstige Tesla-Aktionäre genau in der Erwartung dieser Mechanismen zugekauft haben. Schon jetzt gibt es Prognosen, wonach die Aktie in nur wenigen Tagen auf 2.000 Dollar steigen könnte – und das, obwohl eine Rallye bereits zur Verdreifachung seit Jahresbeginn geführt hat.

VG Wort Identifikation

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.