Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

BMW i4 kommt in Serie, BMW i8 Roadster wird produziert

100.000 Elektroautos hat BMW 2017 verkauft - mit den Modellen BMW i4 und BMW i8 Roadster kommen weitere Alternativen dazu

0 546

Ein BMW Elektroauto ist noch eher eine Rarität. Doch das wird sich in Zukunft ändern. Im vergangenen Jahr hat der Münchner Autobauer mehr als 100.000 Elektrofahrzeuge auf die Straßen gebracht und seine Ziele damit leicht übertroffen. Jetzt gibt es eine News, die lange erwartet wurde, bislang aber nur ein Gerücht blieb: Die Studie BMW iVision Dynamics, die BMW zuletzt auf der IAA präsentierte, wird als BMW i4 in München in Serie vom Band laufen. Außerdem geht der BMW i8 Roadster in Produktion.

Das Handelsblatt meldet, der Bau des BMW i4 könne 2020 oder 2021 beginnen. Vieles läuft bei den gerade aussichtsreichen Ankündigungen insbesondere deutscher Autobauer auf die Jahre 2022 hinaus. Dann wird das Angebot an Elektroautos hierzulande und überall in der Welt so gigantisch sein, dass kaum eine andere Wahl bleiben wird als nicht auf den Zug eMobility aufzuspringen. Der BMW i4 ist neben einem möglichen BMW i5 einer der Hoffnungsträger des Münchner Autobauers, um Polestar, Tesla oder Porsche Paroli bieten zu können.

BMW i4 und BMW i8 Roadster: Elektromobilität aus München

Für den Kampf mit den dynamischen, eher spezialisierten Konkurrenten, hat BMW auch noch den BMW i8 Roadster im Portfolio. Die Serienfertigung des Plug-in-Hybrid hat im Leipziger BMW-Werk gerade erst begonnen. Das Elektroauto kommt sowohl als Coupé wie auch als Roadster.
Dabei verkörpert der BMW i8 Roadster durch ein elektrisches Softtop die Freiheit des Offenfahrens zu zweit. Das neue BMW i8 Coupé setzt sich als extrem sportlicher 2+2-Sitzer in Szene. Das für BMW i Automobile typische Leichtbaukonzept wurde präzise auf die spezifischen Anforderungen des Roadsters übertragen. Er verfügt über neu konzipierte, rahmenlose Flügeltüren aus CFK mit einer Außenhaut aus Aluminium.

Die Grundlage für das intensivierte Elektro-Fahrerlebnis schafft die neue Ausführung der für den BMW i8 Roadster entwickelten Lithium-Ionen-Batterie. Der mittig im Unterboden angeordnete Speicher weist eine von 20 auf 34 Ah erweiterte Batteriekapazität und einen von 7,1 auf 11,6 Kilowattstunden erhöhten Energiegehalt auf. Die elektrische Reichweite im Testzyklus NEFZ steigt beim neuen BMW i8 Coupé auf 55 Kilometer, der neue BMW i8 Roadster kommt auf 53 Kilometer.

Dieses Video setzt den BMW Vision Dynamics als Vorbild de BMW i4 in Szene:

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.