Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Mercedes-Diesel: Nachrüstung erhält KBA-Zulassung

0 1.050

Nach Volvo-Fahrzeugen können auch Mercedes-Diesel nachgerüstet werden. Volkswagen-Halter warten noch auf die Betriebserlaubnis.

Wie tagesschau.de heute berichtete, hat das Kraftfahrtbundesamt nach der Zulassung von Hardware-Nachrüstung von Volvo-Fahrzeugen nun auch die Lösung für Mercedes-Diesel zugelassen. Bereits vor einigen Tagen hatte der Autokonzern eine Webseite zum Thema Diesel-Nachrüstung freigeschaltet. Wo Sie sich für die Förderung von 3.000 Euro zur Nachrüstung dieser Fahrzeuge registrieren können, erfahren Sie am Ende dieses Beitrages.

Die nun verfügbare Betriebserlaubnis des Kraftfahrtbundesamtes für Mercedes-Diesel und deren Nachrüstung ist also erstmals eine echte Lösung, um die Stickoxidemissionen dieser Fahrzeuge nachhaltig zu reduzieren. Auch diese Lösung stammt wie das Volvo-Nachrüstset von Dr. Pley SCR Technology.

Bei der Selektriven Katalytischen Reduktion wird im Motor bei der Abgasreinigung die Harnstofflösung AdBlue zugeführt. Hierzu dient der nachgerüstete Katalysator. Neben dem Kat wird auch ein Tank verbaut, der mit AdBlue gefüllt werden. Im Gegensatz zum PKW ist AdBlue bei LKW längst Standard – die Autokonzerne hatten bei Endverbrauchern aber lange Angst, diese würden zusätzliches AdBlue-Tanken nicht akzeptieren.

Daher wurden Systeme teilweise so konzipiert, dass AdBlue nur bei den Routinekontrollen in der Werkstatt nachgefüllt wird. Diese Menge reicht aber nicht aus, um Abgase von gewöhnlich viel fahrenden Autos zu reinigen. Nach dem Diesel-Skandal kommt es nun zur Nachrüst-Lösung – neben Volvo und Daimler wird es in Kürze auch ein Nachrüstsystem für Volkswagen-Fahrzeuge des Herstellers Baumot geben.

Mercedes-Diesel: Für Nachrüstung registrieren

Auf der Webseite hw-zuschuss.daimler.com können sich Halter der relevanten Mercedes-Diesel für die Hardware-Nachrüstung anmelden. Nach Einbau einer vom Kraftfahrt-Bundesamt genehmigten Hardware-Nachrüstung haben Kunden über diese Webseite zudem die Möglichkeit, einen Antrag auf die Auszahlung des Zuschusses zu stellen. Die genauen Bedingungen für die Gewährung des Zuschusses sind auf der Webseite aufgeführt und werden in der Vorprüfung abgefragt.

Konkret geht es um die Mercedes-Diesel folgenden Typs:

  • E220cdi
  • E250cdi
  • C220cdi
  • C250cdi
  • GLK220cdi
  • V220cdi

Den Zuschuss zahlt Daimler aber nur für Mercedes-Diesel in ausgesuchten Schwerpunktregionen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More