Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Uber wandelt sich und kommt mit Bike-Sharing nach Berlin

Wie komme ich am Besten von A nach B? Uber will diese Frage künftig für seine App-Kunden beantworten. Der einstige Fahrdienst wandelt sich zum Komplettanbieter - inklusive Bike-Sharing und Elektroauto-Verleih.

0 133

In Berlin gibt es bereits heute reichlich Bike-Sharing-Angebote. Aber: E-Bikes oder Pedelecs kommen bei nextbike, Lidl-Bikes, oBikes, Mobike oder Byke bislang kaum zum Einsatz. Das könnte das Cleantech-Unternehmen JUMP Bikes, das der Fahrdienst Uber übernommen hat, bald ändern: Denn Uber drängt mit JUMP Bikes ebenfalls auf den Berliner Sharing-Markt. Das ist auch Teil einer neuen Unternehmensstrategie.

Uber, bislang bekannt als Fahrdienst und billige Taxi-Alternative, wandelt sich deutlich zum Komplettanbieter. Während Uber in Zukunft auch Flugtaxis anbieten möchte, hat man vor wenigen Wochen in München den Dienst uberGreen ins Leben gerufen. Dabei setzt das Cleantech-Unternehmen – anders als im klassischen Business – auf Elektroautos und damit 100 Prozent Emissionsfreiheit.

Der Test mit wenigen Nissan Leafs verlief erfolgreich, so dass bald auch in anderen Städten mit dem Angebot über die Uber-App zu rechnen ist. Die Nutzung der Elektromobilität ist für Uber ein ganz wichtiger Schritt: Denn die Wartungs- und Betriebskosten der Elektroautos sind konkurrenzlos niedrig – und reduzieren sich mit jedem verkauften Fahrzeug weiter. Nur Flottenbetreiber, die auf Elektromobilität setzen, werden daher überleben.

Ziel von Uber ist es, dem Kunden die effizienteste Möglichkeit von A nach B zu kommen, zu zeigen – also quasi den intermodalen Verkehr zu organisieren. Dabei kann auch ein Fußweg oder die Nutzung der U-Bahn empfohlen werden – oder aber das Uber-Fahrzeug und die E-Bike-Flotte von Jump Bikes.Den Bike-Sharing-Anbieter hat Uber im April übernommen. Bis Ende des Sommers soll in Berlin und anderen Städten Europas durchgestartet werden.

Wir sind besonders begeistert von Fahrrädern, weil sie selbst in dichten Städten, in denen der Platz begrenzt ist und die Straßen verstopft sein können, eine bequeme und umweltfreundliche Fahrweise bieten. (Uber-Chef Dara Khosrowshahi)

Uber übernimmt Jump Bikes und bringt Bike-Sharing Ende des Sommers nach Berlin.
Jump Bikes kommt noch im Sommer nach Berlin.

Dara Khosrowshahi setzt damit ein Zeichen: Während das Unternehmen zunächst versuchte, sehr aggressiv global zu expandieren und vor allem in Europa auf Widerstände traf, werden nun die Konzepte überdacht und es wird ein organischeres Wachstum im Einklang mit lokalen Playern angestrebt. So setzt Uber nach Entzug der Lizenz bis 2025 auf eine rein elektrisch angetriebene Fahrzeugflotte. Es dürfte der richtige Weg sein, um sich nachhaltig auch auf dem europäischen Markt zu behaupten.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.