Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Europäische KIC InnoEnergy lädt zur Industrie-Konferenz nach Stuttgart

0 59

Europas Innovationslücken im Bereich der nachhaltigen Energien zu schließen und neue Geschäftsfelder und -modelle zu entwickeln – das ist das Ziel der KIC InnoEnergy. Im Fokus steht das Wissensdreieck bestehend aus Forschung, Bildung und Innovation. An sechs europäischen Standorten unterstützt KIC InnoEnergy die Ausbildung hochqualifizierter Mitarbeiter, den Unternehmergeist und die Entwicklung marktnaher innovativer Produkte und Dienstleistungen. Die Industrie-Konferenz im Dezember möchte zum Erreichen dieses Ziels beitragen.

Die Partner der KIC InnoEnergy werden im Rahmen dessen die zentralen Themen der Energiewirtschaft der Zukunft präsentieren: Erneuerbare Energien, intelligente Energienetze Energiespeicherung, energieeffiziente Gebäude und Städte, sowie Energie aus chemischen Energieträgern stehen auf dem Programm.

InnoEnergy: Hintergrund und Körperschaften

Unter dem Dach des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie EIT organisieren und fördern die deutsche KIC Inno Energy GmbH und ihre europäische Muttergesellschaft Ausbildungs- und Innovationsprozesse in verschiedenen Energiemärkten. Ziel ist, einerseits das Hochschulstudium im Energiebereich zukunftsträchtig weiterzuentwickeln und andererseits Forschungsergebnissen in erfolgreiche neue Geschäftsfelder umzusetzen. Besonders vor dem Hintergrund der Energiewende ist dieses Engagement von Bedeutung. Speziell, weil sich dadurch Marktchancen für deutsche Unternehmen ergeben können.

Im KIC InnoEnergy arbeiten zahlreiche europäische Spitzenuniversitäten, Forschungsinstitute sowie große und kleine Unternehmen zusammen.Darunter die Universität Stuttgart, Fraunhofer, das Steinbeis Europa-Zentrum, die EnBW, ABB, Vattenfall und TOTAL.

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hatte die Initiative erfolgreich ins Leben gerufen und mit Unterstützung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg im Jahr 2009 im europäischen Wettbewerb durchgesetzt.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts nach den Gesetzen des Landes
Baden-Württemberg. Es nimmt sowohl die Mission einer Universität als auch die Mission eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft wahr.

In der Energieforschung ist das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eine der europaweit führenden Einrichtungen. Das Institut unterstützt die Energiewende und den damit einhergehenden Umbau des deutschen Energiesystems. Dazu engagiert sich das KIT in den Bereichen Forschung, Lehre und Innovation und schafft eine Verbindung zwischen technik- und naturwissenschaftlicher Kompetenz und wirtschafts-, geistes- und sozialwissenschaftlichem sowie rechtswissenschaftlichem Fachwissen.

Die Arbeit des KIT-Zentrums Energie gliedert sich in sieben Topics: Energieumwandlung, erneuerbare Energien, Energiespeicherung und Energieverteilung, effiziente Energienutzung, Fusionstechnologie, Kernenergie und Sicherheit sowie Energiesystemanalyse. Besonderes Interesse besteht zudem an internationaler Forschungszusammenarbeit.

Weitere Informationen zum Programm der Industrie-Konferenz in Stuttgart finden Sie hier.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More