Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Volocopter übernimmt langjährigen Partner DG Flugzeugbau

0

Bruchsaler Luftfahrt-Unternehmen schließen sich zusammen, adressieren den globalen Urban Air Mobility-Markt.

Das Bruchsaler Cleantech-Unternehmen Volocopter hat sich einen bedeutsamen Wettbewerbsvorteil im Markt für Urban Air Mobility gesichert: Volocopter übernimmt den langjährigen Partner für Innovation und Produktion namens DG Flugzeugbau – und sichert sich durch die Umbenennung in DG Aviation die Genehmigung als Herstellungsbetrieb. Damit wird Volocopter das „erste und einzige“ Unternehmen im Segment der elektrisch und senkrecht startenden Fluggeräte (eVTOL) mit entsprechender EASA-Zulassung.

DG Flugzeugbau entwickelt und produziert Segelflugzeuge, Faserverbundflugzeuge oder tunt Weltmeister-Flugzeuge für das Red Bull Air Race. Seit mehr als 40 Jahren ist das Unternehmen ein wichtiger Player in der Luftfahrt. DG Flugzeugbau besitzt die entsprechende EASA-Lizenz genauso wie die des Luftfahrtbundesamtes.

Praktisch: Die Produktionsstätte der künftigen DG Aviation ist ebenfalls in Bruchsal bei Karlsruhe, also unweit vom Volocopter-Standort entfernt. Dort kann die Serienproduktion der eVTOL von Volocopter gestartet werden.

Florian Reuter, CEO von Volocopter, sagte, die Expertise unseres legendären Partners sei wegweisend gewesen dafür, eine neue Form der nachhaltigen und erschwinglichen Mobilität für Menschen und Güter aufzubauen. „Dieser Meilenstein bildet das Fundament für unsere ambitionierten globalen Ziele.“

Mit den Zulassungen (POA / DOA) strebt Volocopter nun die Einführung von kommerziellen Flugtaxidiensten an. Das wird möglich, sobald die sogenannte Musterzulassung für den VoloCity einerseits und die Genehmigung der Luftverkehrsbetreiber andererseits, vorliegen. Die bestehenden weitreichenden Vereinbarungen zwischen EASA und weiteren internationalen Behörden ermöglichen das Erschließen von Märkten und die Aufnahme von Flugtaxidiensten weltweit. Damit ist das Unternehmen gut für eine zügige Expansion in Europa, Asien und Nordamerika vorbereitet.

Im Rahmen der Akquisition wird Volocopter das Produktionssegment von DG Flugzeugbau übernehmen. Die hochspezialisierten Fertigungsexperten werden mit den Produktions- und Werkstattteams von Volocopter zusammengeführt. Bestehende Segelflugzeugproduktionsverträge werden unter dem neuen Eigentümer weiterhin bedient.

Wir sehen in eVOTLs von Volocopter die Zukunft und freuen uns, einen Teil unseres Unternehmens mit Volocopter zu vereinen, um in nachhaltige Luftfahrt zu investieren und gleichzeitig unsere Tradition des Baus und der Wartung von Segelflugzeugen fortzusetzen.

Holger Back, CEO von DG Aviation:

Zusammen mit DG Flugzeugbau entwarf und baute Volocopter den VC200, den ersten elektrisch angetriebenen Multikopter, der eine Vorläufige Verkehrszulassung erhielt, 2017 autonom in Dubai und dann auf der CES 2018 in Las Vegas flog. Seitdem haben die beiden Unternehmen auch bei der Produktion des Volocopter 2X, der VoloDrone und des VoloCity kooperiert.

Der verbleibende Teil der ehemaligen DG Flugzeugbau wird in die neu gegründete DG Aviation ausgegliedert und als Instandhaltungsbetrieb weiterhin Flugzeuge der Marke DG und LS entwickeln und warten. 

Mehr lesen: Blackrock und Continental investieren: Cleantech-Unternehmen Volocopter angelt sich 200 Mio. Euro

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.