Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Standard Plus ist da: Tesla’s Elektroauto für 45.480 Euro

0 584

Tesla Model 3 Standard Plus mit WLTP-Reichweite von 415 Kilometern ist ab sofort bestellbar / Kaufpreis: 45.480 Euro inkl. Bearbeitungsgebühr

Das Tesla Model 3 Standard Plus mit 415 Kilometern Reichweite ist ab sofort auch in Deutschland bestellbar. Dabei ist für den Kaufpreis von 45.480 Euro inklusive Mehrwertsteuer und 980 Euro Bearbeitungsgebühr eine Version des Elektroautos mit Autopilot und Heckantrieb erhältlich. Wer den Tesla auf autonomes Fahren upgraden möchte, muss 5.200 Euro zusätzlich berappen.

Für Firmen, für Selbstständige und Freiberufler, die vorsteuerabzugsberechtigt sind, ist das Tesla Model 3 Standard Plus damit quasi die versprochene günstigere Version. Nach den Irrungen und Wirrungen der jüngsten Zeit über Preissenkungen, zurückgenommene Rabatte und die Veränderung des Vertriebsmodells, ist das nun die nächste Stufe, die Tesla für seine Kunden zündet. Den staatlichen Umweltbonus von 2.000 Euro sollte man natürlich auch beantragen.

Tesla Model 3 Standard Plus
Standard Plus: Die Variante mit 415 KIlometer Reichweite ist bestellbar.

Die „echte“ Version des 35.000-Dollar-Models (Tesla Model 3 Standard) wird hingegen nicht im Shop erhältlich sein. In den USA wurde jetzt bekannt, dass es sich um eine in der Reichweite per Software eingeschränkte Version des Model 3 Standard Plus handelt – Kunden können diese Variante nur per Telefon oder direkt im Tesla-Store ordern. Was für die USA gilt, dürfte auch für Europa und China der Fall sein. An

Bei der Standard-Variante, deren Auslieferung in den USA jetzt beginnt, wird die Reichweite um zehn Prozent reduziert. Einige Funktionen wie Musikstreaming, Navigation mit Live-Verkehrsvisualisierung oder beheizte Sitze, werden zudem nicht geboten. Tesla begründet diese Entscheidung damit, dass sich die allermeisten Kunden ohne für das Tesla Model 3 Standard Plus entscheiden.

Standard Plus und Maximale Range mit Autopilot

Sowohl das Standard Plus-Modell als auch das mit maximaler Reichweite werden jetzt mit dem Standard-Autopilot angeboten und sind dadurch etwas günstiger geworden. Die Long Range-Version kostet inklusive Autopilot nun 55.780 Euro – zuvor waren es 54.780 Euro ohne Autopilot.

Neben diesen Änderungen ist auch das Leasing des Tesla Model 3 nun möglich, zunächst in den USA. Dabei hat Elon Musk ganz besondere Pläne mit den Leasing-Rückläufern: Diese sollen nicht zum Kauf angeboten werden, sondern dem Ridehailing-Angebot zugeführt werden.

Ridehailing macht erst dann komplett Sinn, wenn das Auto komplett autonom fahren darf. Daher nutzt Tesla die Zeit um die Flotte dafür sukzessive aufzubauen und die Kosten dafür schon ansatzweise wieder reinzuholen. Am Ende des Tages wird Tesla damit zu einem gewichtigen Uber-Konkurrent und hat dabei die Möglichkeit, schwarze Zahlen zu schreiben. Uber hingegen gibt als Risiko vor dem Börsengang an, möglicherweise niemals Gewinn erwirtschaften zu können.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More