Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Tesla Model 3: Auslieferung Deutschland verzögert sich bis 2019

Tesla produziert nach Bloomberg-Einschätzung inzwischen 1052 Model 3s pro Woche / Deutscher Autobauer vom Elektroauto angetan

0 392

Mit dem Model 3 ist Tesla ein echter Meilenstein geglückt: Ein Elektroauto, das einen solchen Hype auslöst, war kaum erwartet worden. Jetzt muss das amerikanische Unternehmen nur noch liefern. Auch hier in Deutschland ist die Wartezeit doch eher eine Geduldsprobe. Jetzt wurde bekannt: Die Tesla Model 3 Auslieferung Deutschland verzögert sich bis ins Jahr 2019. Zunächst war von ersten Überführungen in der zweiten Jahreshälfte 2018 ausgegangen worden. Doch E-Mails an Tesla Model 3-Bestelle zeigen nun, dass es erst kommendes Jahr soweit sein wird.

Aber es gibt auch positive Nachrichten rund um Tesla: Bloomberg hat einen „2018 Tesla-Tracker“ entwickelt, der unterschiedliche Statistiken nutzt, um ungefähr auszurechnen, wie viele Tesla Model 3s der kalifornische Elektroauto-Pionier inzwischen entwickelt hat. Die heute aktualisierte Fassung des Tesla-Trackers zeigt: Im Moment produziert Tesla 1052 Elektrofahrzeuge jede Woche. Bedeutet hochgerechnet, dass insgesamt zirka 7.405 Tesla Model 3s produziert worden sind. Viele davon dürften bereits ausgeliefert worden sein. In Kalifornien sieht man das Fahrzeug bereits recht häufig.

Tesla Model 3: Produktionslinie aus Deutschland kommt bald

Bloomberg könnte mit seiner Einschätzung ziemlich richtig liegen – Bei der Bekanntgabe der Zahlen zum vierten Quartal 2017 berichtete Elon Musk, man habe es geschafft, hochgerechnet auf eine komplette Woche 1.000 Fahrzeuge herzustellen. Die Hochrechnung war notwendig, um die Feiertage rund um Weihnachten und Neujahr auszuklammern. Offenbar hat es Tesla geschafft, Kontinuität in die Produktionslinie zu bringen. Auch eine in Deutschland bereits einmal aufgebaute Produktionslinie soll in den kommenden Monaten in die USA geliefert werden und dafür sorgen, dass die mehrmals revidierten Produktionsziele bis Mitte des Jahres eingehalten werden. Dann sollen pro Woche 5.000 Tesla Model 3s aus der Fabrik kommen.

Klar ist, dass die Modelle des Tesla Model 3s – also die mit Reichweite von mehr als 300 Meilen (480 Kilometer) und schickem Glasdach – zuerst produziert und ausgeliefert werden. Die Wartezeit wird also zur Geduldsprobe, gerade für Vorbesteller aus Deutschland, die schon seit Mitte 2016 auf ihr Elektroauto warten. Aber Tesla-Kunden wären keine Tesla-Kunden, wenn sie das komplett aus der Ruhe bringen würde. Es ist kein Ansturm zu erkennen, dass viele der 400.000 oder 500.000 Vorbesteller nun abspringen werden.

Die Tesla Model 3 Auslieferung Deutschland verzögert sich – umso wichtiger ist es für Tesla-Fans nun zu erfahren, was diejenigen sagen, die bereits ein Tesla Model 3s besitzen oder eines fahren durften. Hier sind die Eindrücke ausgesprochen positiv. Die Süddeutsche Zeitung berichtet beispielsweise von Eindrücken und bezeichnet das Elektroauto als „Teslas neues Glanzstück“.

Dabei bezieht sich die Tageszeitung auch auf Ingenieure eines nicht genannten Autobauers, die das Fahrzeug für sehr hohe Preise haben nach Deutschland überführen lassen, um es auf Herz und Nieren zu prüfen. Ergebnis: Der kleine Brüder des Tesla Model S macht eine gute Figur, auch und gerade in punkto Leistungselektronik, berichtet auch electrek.co. Die Los Angeles Times hingegen berichtet unter Berufung auf erste Besitzer von Qualitätsproblemen.

Weitere Eindrücke im Video zum Tesla Model 3 von The Verge gibt es hier:

Viele weitere Tesla News gibt es übrigens hier bei Cleanthinking. Hier lesen Sie auch, wieso das Elektroauto nicht mehr aufzuhalten ist.

 

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.