Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Tesla Model 3: Elektroauto wird ab Februar 2019 in Europa ausgeliefert

Tesla wird heute bekannt geben, dass die Tesla Model 3 Auslieferung Deutschland im Februar 2019 starten wird / Preise für das Tesla Model 3 stehen fest / Konfigurator öffnet in wenigen Tagen / Reservierer werden aufgefordert, ihr Elektroauto bis Ende des Jahres verbindlich zu bestellen

0 2.234

Das lange Warten hat ein Ende: Nach Informationen mehrerer, internationaler Medien wird das Tesla Model 3 ab Februar 2019 endlich auch in Deutschland ausgeliefert. Die verbindliche Bestellung startet in Kürze.

Update 5. Dezember 2018: Die Tesla Model 3 Auslieferung Deutschland steht kurz bevor. Medienberichten zufolge will Tesla noch heute die Preise, die Ausstattungsvarianten und den Start der Lieferung des Tesla Model 3 ab Februar 2019 bekannt geben. Auf das Elektroauto wartet mancher, der das Auto damals blind noch vor der offiziellen Vorstellung reservierte schon sehr lange.

Unser Tipp: Zur Verkürzung der Lieferzeit empfehlen wir, Ihre Bestellung möglichst bald nach Erhalt der Einladung zu senden.

Auf der Tesla-Webseite heißt es, dass alle Reservierungsinhaber bis Ende des Jahres zu verbindlichen Bestellung eingeladen werden:

Alle Reservierungsinhaber in Kontinentaleuropa werden bis 31. Dezember 2018 zur Bestellung ihres Model 3 eingeladen. Diese Einladungen werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die Sie für Ihre Reservierung verwendet haben. Sie können in Ihrem Tesla-Konto nachprüfen, ob Ihre E-Mail-Adresse noch aktuell ist.

Tesla Model 3: Preis in Deutschland

Das Tesla Model 3 in der Version Long Range (Reichweite: 544 km WLTP), also mit großer Batterie wird ab 57.900 Euro kosten. Hierin enthalten ist das weiße oder schwarze Premium Interieur und Aero-Felgen mit 18 Zoll. Ebenfalls ist das Premium Connectivity Paket mit Satelliten-Navigationskarten, Spotify und Firmware-Updates über LTE für ein Jahr enthalten. Ebenfalls zum Standard gehört die Autopilot-Hardware.

Das Model 3 Performance hingegen ist deutlich teurer, kostet ab 68.600 Euro. Das Modell beschleunigt schneller (3,7 Sekunden auf 100 km/h) und fährt maximal 250 km/h statt „nur“ 233 km/h. Zur Ausstattung gehören 20-Zoll-Felgen.

Als Lackierung stehen für alle europäischen Modelle des Tesla Model 3 Solid Black ohne Aufpreis sowie vier weitere Farben mit Aufpreis zur Auswahl (Silber, Blau, Rot, Weiß). Der erweiterte Autopilot ist für einen Aufpreis von 5.400 Euro zu haben.

Alle weitere Informationen gibt es in unserem News-Beitrag zum Model 3 vom 5. Dezember.

Update 14. November 2018: Tolle Nachrichten für alle, die eine Tesla Model 3-Reservierung haben. Ab heute (!) ist das Tesla Model 3 in einer Vielzahl europäischer Städte in den Tesla-Stores zu sehen. Probefahrten sind möglich. Diejenigen, die das erfolgreiche Elektroauto vorbestellt haben, sind aus fast ganz Europa eingeladen worden, sich das Auto aus der Nähe anzuschauen.

Konkret geht damit die Tesla Model 3 Auslieferung Deutschland und Europa los. Die ersten Fahrzeuge sollen im Januar 2019 produziert und bis Ende März ausgeliefert werden:

  • München, Germany November 14
  • Düsseldorf, Germany November 14
  • Oslo, Norway November 14
  • Zaventem, Belgium November 14
  • Zürich, Switzerland November 14
  • Milano, Italy November 14
  • Paris, France November 14 — November 29
  • Barcelona, Spain November 14
  • Solna, Sweden November 14 — November 25
  • Lisboa, Portugal November 14
  • Wien, Austria November 19
  • Lausanne, Switzerland November 21
  • Göteborg, Sweden November 24 — December 8
  • Täby, Sweden November 26
  • Genève, Switzerland December 12
  • Malmö, Sweden December 17

Update 29. Mai 2018: Inzwischen hat auch CEO Elon Musk bei Twitter bestätigt, dass das Tesla Model 3 mit Lenker links im ersten Halbjahr 2019 nach Deutschland kommen wird. Die Umstellung von Rechts- auf Linkslenker soll dabei kein Problem sein, da das Elektroauto symmetrisch aufgebaut ist. Derzeit gibt es noch Produktionsprobleme, die aber auf gutem Weg in Richtung einer Lösung sein dürften. Schon bald ist von einer Wochen-Produktion von 6.000 Fahrzeugen auszugehen.

Ursprünglicher Artikel Februar 2018: Aber es gibt auch positive Nachrichten rund um Tesla: Bloomberg hat einen „2018 Tesla-Tracker“ entwickelt, der unterschiedliche Statistiken nutzt, um ungefähr auszurechnen, wie viele Tesla Model 3s der kalifornische Elektroauto-Pionier inzwischen entwickelt hat. Die heute aktualisierte Fassung des Tesla-Trackers zeigt: Im Moment produziert Tesla 1052 Elektrofahrzeuge jede Woche. Bedeutet hochgerechnet, dass insgesamt zirka 7.405 Tesla Model 3s produziert worden sind. Viele davon dürften bereits ausgeliefert worden sein. In Kalifornien sieht man das Fahrzeug bereits recht häufig.

Tesla Model 3: Produktionslinie aus Deutschland kommt bald

Bloomberg könnte mit seiner Einschätzung ziemlich richtig liegen – Bei der Bekanntgabe der Zahlen zum vierten Quartal 2017 berichtete Elon Musk, man habe es geschafft, hochgerechnet auf eine komplette Woche 1.000 Fahrzeuge herzustellen. Die Hochrechnung war notwendig, um die Feiertage rund um Weihnachten und Neujahr auszuklammern. Offenbar hat es Tesla geschafft, Kontinuität in die Produktionslinie zu bringen. Auch eine in Deutschland bereits einmal aufgebaute Produktionslinie soll in den kommenden Monaten in die USA geliefert werden und dafür sorgen, dass die mehrmals revidierten Produktionsziele bis Mitte des Jahres eingehalten werden. Dann sollen pro Woche 5.000 Tesla Model 3s aus der Fabrik kommen.

Klar ist, dass die Modelle des Tesla Model 3s – also die mit Reichweite von mehr als 300 Meilen (480 Kilometer) und schickem Glasdach – zuerst produziert und ausgeliefert werden. Die Wartezeit wird also zur Geduldsprobe, gerade für Vorbesteller aus Deutschland, die schon seit Mitte 2016 auf ihr Elektroauto warten. Aber Tesla-Kunden wären keine Tesla-Kunden, wenn sie das komplett aus der Ruhe bringen würde. Es ist kein Ansturm zu erkennen, dass viele der 400.000 oder 500.000 Vorbesteller nun abspringen werden.

Die Tesla Model 3 Auslieferung Deutschland verzögert sich – umso wichtiger ist es für Tesla-Fans nun zu erfahren, was diejenigen sagen, die bereits ein Tesla Model 3s besitzen oder eines fahren durften. Hier sind die Eindrücke ausgesprochen positiv. Die Süddeutsche Zeitung berichtet beispielsweise von Eindrücken und bezeichnet das Elektroauto als „Teslas neues Glanzstück“.

Dabei bezieht sich die Tageszeitung auch auf Ingenieure eines nicht genannten Autobauers, die das Fahrzeug für sehr hohe Preise haben nach Deutschland überführen lassen, um es auf Herz und Nieren zu prüfen. Ergebnis: Der kleine Brüder des Tesla Model S macht eine gute Figur, auch und gerade in punkto Leistungselektronik, berichtet auch electrek.co. Die Los Angeles Times hingegen berichtet unter Berufung auf erste Besitzer von Qualitätsproblemen.

Weitere Eindrücke im Video zum Tesla Model 3 von The Verge gibt es hier:

Viele weitere Tesla News gibt es übrigens hier bei Cleanthinking. Hier lesen Sie auch, wieso das Elektroauto nicht mehr aufzuhalten ist.

 

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More